Nachfolgend finden Sie einige der häufig gestellten Fragen über GBA Ships und über die Arbeit der Logos Hope:

Woher kommen die Finanzen?

Die Hälfte des Geldes kommt von Freunden, Familien und anderen Spendern, die das Personal an Bord finanziell unterstützen. Ein anderes Viertel erhalten wir vom Verkauf der Bücher und anderer Artikeln, wie z.B. Souvenirs. Das letzte Viertel besteht aus Spenden und Zuwendungen einzelner Personen, Stiftungen, Treuhandgesellschaften und anderer Gruppierungen. GBA Ships ist kein staatlich oder unternehmerisch finanzierter Verein. In der Regel übernehmen einige lokale Sponsoren in den Besucherhäfen die Anlegegebühren und Werbungskosten.

Was macht Ihr mit dem Geld?

GBA Ships e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Einkommen, das wir durch Zuwendungen oder Verkäufe an Bord der Schiffe erhalten, werden für den Einkauf von Literatur benötigt, für das Bezahlen der Hafengebühren, die Instandhaltung der Schiffe und die Abdeckung der Personal- und Verwaltungskosten.

Wer sind all die Leute an Bord?

Ehrenamtliche aus über 40 Ländern arbeiten an Bord der Schiffe mit. Es sind hauptsächlich junge Leute, die sich entschieden haben, ein oder zwei Jahre ihres Lebens an Bord zu verbringen. Sie wollen lernen zusammen zu leben und zu arbeiten und den Menschen in den besuchten Häfen zu dienen. Zusätzlich arbeitet auf den Schiffen das von den internationalen Schiffsbestimmungen vorgeschriebene Fachpersonal. Sogar diese Mannschaftsmitglieder arbeiten ehrenamtlich mit.

Wie kann ich auf den Schiffen mitarbeiten?

Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt sein und sich mit den Werten von GBA Ships identifizieren können. Keiner an Bord bekommt ein Gehalt und jeder muss die Kosten für die Zeit seines Dienstes selbst abdecken, bevor er mitarbeiten kann. Leider ist es für Menschen aus einigen Ländern nicht möglich mitzuarbeiten, da noch kein System vorhanden ist, um die Bewerbungen zu bearbeiten.

Wie viel kann ich verdienen?

Alle Mitarbeiter und Fachkräfte arbeiten ehrenamtlich. Niemand – nicht einmal der Kapitän – bekommt ein Gehalt. Jeder an Bord muss selbst die finanzielle Unterstützung aufbringen, um die Reisekosten zum und vom Schiff und die Kosten an Bord für ihre oder seine Zeit abzudecken.

Kann ich auf dem Schiff Urlaub machen?

Die Schiffe sind als Passagierschiffe klassifiziert, aber in Wirklichkeit gibt es nur sehr wenige „Passagiere“. Die Schiffsmannschaft und Mitarbeiter arbeiten sehr hart, obwohl sie nicht dafür bezahlt werden, und sind normalerweise zwei Jahre an Bord. Leben und arbeiten an Bord ist eine intensive, aber sehr lohnende Erfahrung.

 

Die Arbeit von GBA Ships wird durch die finanzielle Unterstützung von Einzelnen, Gruppen und Organisationen aus aller Welt ermöglicht. Laufende Betriebskosten werden größtenteils durch die finanzielle Unterstützung des Personals an Bord, großzügige Spenden von Partnern in aller Welt und Erlässe und Ermäßigungen von Gebühren durch die besuchten Städte und Hafenbehörden abgedeckt. Die Unterstützung von Firmen ist in jedem Hafen willkommen und wir laden Sie ein zu überlegen, wie Sie zu der Arbeit von GBA Ships beitragen können.

 

Klicken Sie hier und lernen Sie einige unserer Projektpartner kennen

 

Erlass oder Reduzierung der Gebühren

Unsere Schiffe sind besonders effektiv, wenn sie in einem Hafen liegen. Unsere Anlegezeit ist oft länger als die anderer Schiffe. Wir sind auf das Wohlwollen der Hafenbehörden angewiesen, die uns einen Anlegeplatz entweder günstiger oder kostenlos zur Verfügung stellen. Nur so können wir der Bevölkerung in einem Hafen als gemeinnütziger Verein einen wertvollen Dienst anbieten. Viele Anwohner kommen durch diese besondere Zusammenarbeit vielleicht zum ersten Mal in den Hafen und bekommen so eine bessere Wertschätzung der Arbeit und Wichtigkeit der Hafeneinrichtungen in ihrer Stadt. Zusätzlich können wir durch die Reduzierung oder den Erlass der Gebühren für Lotsen, Schlepper, Vertäuen, Einreise- und Zollabfertigung so effektiv wie möglich arbeiten und weiterhin Menschen weltweit Bildung, Hilfe und Hoffnung bringen. Wir sind von Herzen dankbar für das Wohlwollen und die Unterstützung von Behörden und Verwaltungen in jedem Land, dass wir besuchen.

Unterstützung vor Ort

Damit so viele Menschen wie möglich vom Schiffsbesuch profitieren, muss eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit geleistet werden. Örtliche Unternehmen unterstützen unseren Dienst an ihren Mitmenschen regelmäßig durch Werbeinitiativen wie das Drucken von Plakaten oder Flyern und das Finanzieren von Werbeblöcken im Radio oder Fernsehen. Wir zeigen unsere Wertschätzung durch den Abdruck von Firmenlogos auf Drucksachen und die namentliche Erwähnung bei der Eröffnungsfeier, die von der Bevölkerung und den Medien des Landes oft mit besonderem Interesse verfolgt wird.

Sachspenden



Sie können GBA Ships auch durch Sachspenden unterstützen:

  • Maschinen und Werkzeuge
  • Autos
  • Gastronomieausrüstung
  • Musikinstrumente
  • Sport- oder Gymnastikausrüstung
  • Audiovisuelle Ausstattung
  • Computer - Hardware und/oder Software
  • Kinderspielzeug
  • Reinigungsmaterial
  • Lebensmittel oder Getränke, einschließlich
  • frischem Obst und Gemüse

 

Wenn Sie mehr Informationen zu einer hier genannten Möglichkeiten wünschen oder wenn Sie etwas anderes spenden möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hauptstandort

Alte Neckarelzer Str. 2
74821 Mosbach
Deutschland
Tel: +49 (0)6261-9263-0

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standort Amerika

781 St. Andrews Road
Florence, SC 29501
USA
Tel: +1 (843) 679-1862


Our office in Mosbach, Germany

Aktueller Hafen ist Willemstad, Curacao

Ortszeit 7:01 PM